Das Management der European Electrical
Bus Company stellt sich vor

Das Kompetenzteam der European Electrical Bus Company

Die Köpfe der European Electrical Bus Company GmbH stellen sich vor: Dr. Walter Lachenmeier (links), Volker Lampmann (mitte) und Thomas Teschner (rechts).

Kompetenzteam der European Electrical Bus Company GmbH, Dr. Walter Lachenmeier, Volker Lampmann, Thomas Teschner
Lothar Klemm, strategische Unternehmensentwicklung European Electrical Bus Company GmbH

Rechtsanwalt Lothar Klemm

strategische Unternehmensentwicklung

Email: l.klemm@ebus-company.eu

Lebenslauf
Lothar Klemm ist seit 1978 Rechtsanwalt und war bis 2008 Notar.

Seit 1982 war er Mitglied des Hessischen Landtags und von 1993 bis 1999 Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Seit 1999 ist Lothar Klemm in Unternehmen und Institutionen der Verkehrswirtschaft tätig. Er gehört dem Aufsichtsrat des Flughafenbetreibers FRAPORT an, ist Vorsitzender des Vorstands des Fördervereins für integrierte Verkehrssysteme und seit 2003 Lehrbeauftragter für Wirtschaftspolitik und Verkehr an der Technischen Universität Darmstadt.

Lothar Klemm hat seit 1999 mehrere junge Unternehmen in der Leiterplattenindustrie, der photonischen Industrie, der digitalen Infrastruktur und der Verkehrswirtschaft beim Aufbau von Unternehmensstrukturen und der Entwicklung von Strategien für profitables Wachstum als Aufsichtsratsvorsitzender begleitet.

Seit Oktober 2015 gehört Herr Klemm der Geschäftsleitung an und trägt für den Bereich der strategischen Unternehmensentwicklung Verantwortung.

 

Volker Lampmann, Geschäftsfüherer (Marketing, Vertrieb) European Electrical Bus Company GmbH

Dipl.-Vw Volker Lampmann

kaufmännischer Manager

Email: v.lampmann@ebus-company.eu

Volker Lampmann ist bei EEBC zuständig für:

  • Finanzen
  • Marketing
  • Vertrieb
  • Koordination

Lebenslauf
Volker Lampmann war von 2013 bis 2015 Geschäftsführer der European Electrical Bus Company GmbH. Seit Oktober 2015 ist er kaufmännischer Manager bei EEBC.

Sein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität schloss er mit Diplom ab.

Danach entwickelte er für den Landkreis Marburg-Biedenkopf ein Konzept zur Organisation des Öffentlichen Personennahverkehrs.

1990 wechselte er in den Konzern der Deutsche Bahn AG, wo er auf verschiedenen Positionen im Regionalbusverkehr tätig war, zuletzt als Geschäftsführer der hessischen Gesellschaften Regionalverkehr Kurhessen GmbH und Verkehrsgesellschaft mbH Untermain.

Seit 2004 war er dann Geschäftsführer der Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH. In dieser Funktion verantwortete er bundesweit das 1. Projekt zum Einsatz eines 12m-Elektroomnibusses mit Lithium-Ionen-Batterien im öffentlichen Linienverkehr.

Zugleich koordinierte er in den Jahren 2010 und 2011 15 weitere Projekte der Elektromobilität als Leiter der Projektleitstelle Elektromobilität in der Modellregion Rhein-Main.

Volker Lampmann ist also mit Fragen des ÖPNV wie der Elektromobilität bestens vertraut.

 

Dr. Walter Lachenmeier, Geschäftsfüherer (Technik) European Electrical Bus Company GmbH

Dr.-Ing. Walter Lachenmeier

technischer Manager

Email: w.lachenmeier@ebus-company.eu

Walter Lachenmeier ist bei EEBC zuständig für:

  • Systemauslegung
  • Simulation
  • Schnittstellenbeschreibung
  • Lieferantenabstimmung

Lebenslauf
Walter Lachenmeier war von 2013 bis 2015 als Geschäftsführer der European Electrical Bus Company GmbH tätig. Seit Oktober 2015 ist er technischer Manager bei EEBC.

Sein Studium des Chemie-Ingenieurwesens an der Universität Karlsruhe schloss er mit dem Diplom ab und promovierte dort mit einer Arbeit auf dem Gebiet der Überschall-Verbrennung.

Von 1977 bis 2007 arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), zuletzt als Leiter der Gruppe Ingenieurwissenschaften.

Ab 2008 war er bei der Firma Li-Tec in Kamenz zunächst beratend und später in der Batterieentwicklung tätig.

2009 wechselte er zur Firma e•WOLF GmbH und war dort bis 2010 als Projektleiter für den Bau eines elektrisch angetriebenen Rennsportwagens, für die Umrüstung eines leichten LKW (Multicar) und von Kleinwagen auf Elektroantrieb zuständig.

Daneben war er beratend für Universitäten und ehrenamtlich für das BMBF und die Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e. V. (FVV) tätig.

Aus seiner Arbeit bei der DFG, bei den Firmen Li-Tec und e•Wolf sowie aus einem Hochschul-Projekt mit seiner Beteiligung sind 20 Patente hervorgegangen. Er entwickelte verschiedene Softwaretools zur Simulation von Elektrofahrzeugen, die EEBC zur Verfügung stehen.

 

Thomas Teschner, Qualitätsmanagement European Electrical Bus Company GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Teschner

Qualitätsmanagement

Email: t.teschner@ebus-company.eu

Thomas Teschner ist bei EEBC zuständig für:

  • Analyse von Verkehrsbetrieben und Anwendungsbereichen
  • Lieferantenbewertung
  • Entwicklung alternativer technischer Lösungen
  • Qualitätssicherung zwischen Lieferanten und Kunden
  • Zulassungsfragen
  • Entwicklung von Servicekonzepten
  • Training und Schulungen

Lebenslauf
Thomas Teschner begann nach seinem Studium der Fahrzeugtechnik an der Fachhochschule Köln seine Tätigkeit bei Toyota Motorsport.

Nach fast 20-jähriger Beschäftigung in verschiedenen technischen Bereichen und zahlreichen Führungspositionen – zuletzt als Leiter der Chassis Konstruktion im Formel 1 Projekt ist er seit 2010 in der eMobilitäts-Branche aktiv. Er war als Standortleiter maßgeblich am Aufbau der e•WOLF GmbH in Frechen bei Köln beteiligt und hat dort die erfolgreiche Zulassung und Markteinführung der ersten Kölner Elektrofahrzeuge umgesetzt.

Neben seiner Aufgabe als "Netzwerkmanager Technik" für den Bundesverband eMobilität ist er als technischer Berater in den Bereichen eMobilität, LED Scheinwerfer und Qualitätsmanagement tätig. Er berät u.a. die Versicherungswirtschaft zu Fragen der Risikobewertung und Tarifstrukturen.

Als überzeugter Elektrofahrzeugfahrer hat er mit seinem Mitsubishi i-MiEV bereits mehr als 20.000 km zurückgelegt und unzählige wertvolle Daten aus dem realen Fahr- und Ladebetrieb ausgewertet.

Im "HOLM Expertenkreis Li-Ionen Batterien" arbeitet er an einer Informationsplattform zu Fragen der Lagerung, des Transports und dem Recycling von Li-Ionen Batterien.

 

Tobias Balensiefen , Projekt Manager  European Electrical Bus Company GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Balensiefen M.Sc.

Projektmanager

Email: t.balensiefen@ebus-company.eu

Lebenslauf
Tobias Balensiefen hat sein Studium der Elektrotechnik 2012 an der Fachhochschule Köln (FH Köln) mit einem Diplom (FH) und Master Abschluss absolviert.

Während des Studiums war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für Automatisierungstechnik, Leitungselektronik und Elektrische Antriebe der FH Köln tätig. In seinen Aufgabenbereich viel unter anderem die Optimierung von Energiemanagementsystemen für Brennstoffzellen-Hybridbus Prototypen. Im direkten Anschluss an sein Studium übernahm Herr Balensiefen die Leitung des Forschungsprojektes H2 Bus NRW an der FH Köln im Rahmen seiner Anstellung als Projektingenieur.

Vor seiner Tätigkeit bei EEBC war Tobias Balensiefen als Projektleiter im Bereich Elektrobus bei Vossloh Kiepe GmbH tätig, wobei er mit Schwerpunkt auf Angebotsprojekte die Systemauslegung und Preisgestaltung für Elektrobus Antriebssysteme als Schnittstelle zwischen Kunden und den einzelnen Fachbereichen verantwortete.

Als Projektleiter bei EEBC koordiniert und leitet Herr Balensiefen die Durchführung von Kundenprojekten. Während der Planungsphase umfasst dies beispielweise die Durchführung von Analysen, Systemauslegungen und die Erstellung von Spezifikationen. Während der Projektimplementierung umfasst die Tätigkeit vornehmlich die Koordination des Gesamtprojektes mit allen Zulieferern zur wirtschaftlichen, qualitäts- und fristgerechten Projektabwicklung.

 

Thomas Mang, Geschäftsführer European Electrical Bus Company GmbH

Dipl.-Inform. (Wirtschaft) Thomas Mang

Geschäftsführer

Email: t.mang@ebus-company.eu

Lebenslauf
Thomas Mang hat sein Studium an der European Business School als Diplom Informatiker der Wirtschaft mit dem Fachgebiet "Informationsmanagement" abgeschlossen.

Während seines über 25-jährigen beruflichen Werdegangs mit zahlreichen Führungspositionen, hat Herr Mang in verschiedenen Unternehmen aus den Bereichen EDV und Elektroindustrie gearbeitet.

Zuletzt als Leiter im strategischen Einkauf der Vossloh Kiepe GmbH, die sich mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von elektrischen Komponenten für Straßenbahnen und Trolleybusse befasst. Strategische Schwerpunkte waren dabei die Entwicklung von Hybrid-Komponenten für Bahn und Busse. Davor war Herr Mang geschäftsführender Gesellschafter der Korsten & Goossens GmbH. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von kundenspezifischen Leiterplatten.

Seit Oktober 2015 ist Herr Mang Geschäftsführer der European Electrical Bus Company GmbH.